Gastgeber finden

Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
bestätigen

Buchung & Beratung
Montag - Freitag 08.00 - 17.00 Uhr
+49 (0) 7635 80 80

Markgräfler Wiiwegli Weil am Rhein/Ötlingen - Bad Bellingen

Weite Etappe durch die sonnigen Weinberge des südlichen Markgräflerlandes mit herrlichen Aussichten. Wechsel von Kies- und Wiesenwegen, schmalen Pfaden, stellenweise Asphalt.

Schwierigkeit Fitness Schönheit Beliebtheit

Wanderung   Länge   Dauer
schwer 25 km 6 h
Startpunkt der Tour

Weil am Rhein/Ötlingen

Zielpunkt der Tour

Wanderparkplatz Pfaffenacker bei Bad Bellingen

Wegpunkte

Ötlingen, Binzen, Fischingen, Huttingen, Bamlach, Bad Bellingen


Durch alte Gassen, vorbei am historischen Domhof, verlässt das Wiiwegli die "Stadt der Stühle". Abwechslungsreich, durch bunte Schrebergärten, Streuobstwiesen und Weinberge führt der Weg aussichtsreich hinauf nach Ötlingen. Hoch über dem Rheintal thront das Dorf. Es gilt als eines der schönsten Dörfer im Markgräflerland.

Die Terrasse hinter der Kirche mit herrlichem Ausblick ins Baseler Becken lädt zum Verweilen ein. Nach der Überquerung der Autobahn passiert das Wiiwegli das Dorf Binzen und zieht zunächst langsam, später steil durch weite Weinberge hinauf zum Hinkelstein am Hartberg. Mit der Spitze des Kirchturms von Fischingen als Zentrum umrundet der Weg aussichtsreich hinter dem "Rebhaus zum Alpenblick" den mit Weinstöcken bewachsenen westlichen Läufelberg. Hinter den Britschenhöfen bei Efringen-Kirchen quert das Wiiwegli im Engebachtal die Bundesstraße 3 und steigt dann auf den Schafberg hinauf. Vom Huttinger Kreuz bietet sich ein Blick über Basel bis ins Schweizer Jura. Der Isteiner Klotz prägt nun die Kulisse.

Das Wiiwegli bleibt nun immer auf der Höhe, mal durch Weinberge, mal am Waldrand entlang und manchmal auf der historischen Römerstraße zwischen Schliengen und Efringen. Zur Linken schweift der Blick über das Rheintal in den Sundgau im Süden des Elsass, zur Rechten schimmert blaugrün der Schwarzwald mit der mächtigen Erhebung des Blauen.

Entlang des Stationenwegs an der Bamlacher Römerstraße erreicht man die Kapelle Maria Hügel oberhalb von Bamlach. Das Wiiwegli taucht nun für kurze Zeit als Pfad in den Wald ein. Beim Wanderparkplatz Pfaffenacker erreicht das Wiiwegli das Etappenziel Bad Bellingen.

Sehenswürdigkeiten

Weil am Rhein:
Museum am Lindenplatz (nur samstags und sonntags)
Stapflehus, 16. Jahrhundert, heute Kunstverein Landwirtschaftsmuseum (nur sonntags)
Domhof, erbaut 1569-1571
Vitra Design Museum (600 Meter vom Weg)

Ötlingen:
Café Inka, mit historischen Tapeten
St.Gallus-Kirche (schöner Blick)
ART-Dorf Ötlingen
Museum Dorfstube Ötlingen (nur sonntags)

Rheinweiler:
Bamlacher Stationenweg, 14 Bildstöcke mit glasierten Mosaiken

Bamlach:
Kapelle Maria Hügel

Bad Bellingen:
Thermalbad, ca. 2 Kilometer vom Weg
Kirche St.Leodegar, 700 Meter vom Weg

ÖPNV-Anbindung

Anreise mit der Bahn zum Bahnhof Weil am Rhein. Von dort mit dem Stadtbus bis zum "Laublinpark". Dann 200 Meter zu Fuß. Vom Bahnhof Haltingen kann man auf dem mit der gelben Raute markierten Wanderweg zum Startpunkt wandern.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Wichtige Hinweise

- Aufgrund von Umbauarbeiten des REWE-Centers kann es auf dem Wohnmobilstellplatz zu Ruhestörungen kommen. 

- Winteröffnungszeiten Tourist-Information von Oktober bis einschließlich Februar: Montag bis Freitag: 9-13 & 14-17:30 Uhr